Zentrale E-Mail-Filterung

Hier beschrieben werden die Filter des Rechenzentrums der Universität. Die technische Fakultät und das Institut für Informatik betreiben eigene Systeme:

E-Mail-Filterung durch das Rechenzentrum

Beim Transfer von E-Mails über die E-Mail-Systeme des Rechenzentrums werden unterschiedliche Sicherheitsbeschränkungen angewendet und mehrere Inhaltsprüfungen durchgeführt.

Viren-Filterung
Der Inhalt jeder E-Mail wird auf bekannte Viren geprüft.
Greylisting
Eingehende E-Mails werden unter gewissen Bedingungen verzögert angenommen.
Spam-Erkennung
E-Mails, die von extern eingehen, werden einer Vertrauenswürdigkeits- und Inhaltsprüfung unterzogen. Als wahrscheinlich unerwünscht erkannte E-Mails ("erkannter Spam") werden markiert.
Die zentrale Spam-Erkennung führt keine automatische Absortierung von erkanntem Spam aus. Dies ist über entsprechende Posteingangs-Filter durch die/den Postfachinhaber(in) möglich.