E-Mail

yes/jaStudierende yes/jaBeschäftigte yes/jaEinrichtungen yes/jastud. Gruppen

 

Das Rechenzentrum bietet allen Angehörigen der CAU für die Dauer der Beschäftigung bzw. des Studiums eine persönliche E-Mail Adresse an der CAU mit einem Postfach zum Senden und Emfangen von Mails an.

Leistung des Dienstes
Mailbox

Einrichtung einer Mailbox auf dem hochperformanten Hermes-Cluster, Zugriff via IMAP oder Webmail. Mitarbeiter und Einrichtungen haben alternativ die Möglichkeit der Einrichtung einer Exchange-Mailbox, Zugriff via Outlook.

  • Features der Hermes-Mailbox
    • Unlimited Storage
    • High Performance
    • Programmgestützter Zugriff mit allen gängigen Mailprogrammen via IMAP, POP
    • Web-basierter Zugriff über Webmail
    • Anbindung an den Kalenderdienst des Rechenzentrums
  • Features der Exchange-Mailbox
    • Unterstützung aller Microsoft Office Outlook-Features
    • Integrierte Kalenderfunktion
    • Programmgestützter Zugriff via MS Outlook
    • Web-basierter Zugriff über OWA
E-Mail Adresse

Studierende erhalten bei Immatrikulation eine E-Mail Adresse der Form 'stuxxx@mail.uni-kiel.de', die sie über das Studinet-Portal aktivieren müssen. Zusätzlich können sie über das Studinet-Portal eine E-Mail Adresse der Form vorname.nachname@stu.uni-kiel.de beantragen.

Viele Einrichtungen verfügen über eine eigene E-Mail Domain der Form <einrichtungskürzel>.uni-kiel.de. Mitarbeiter dieser Einrichtungen erhalten in der Regel eine E-Mail Adresse innerhalb dieser Domain über ihren Netzbeauftragten der Einrichtung. Alternativ können Mitarbeiter eine E-Mail Adresse der Form 'vorname.nachname@email.uni-kiel.de' beim Rechenzentrum beantragen.

Einige Institute betreiben eigene Mailserver, die Vergabe von Accounts und E-Mail-Adressen erfolgt bei dem am Institut zuständigen Mailserver-Betreiber. Ob Ihr Institut einen Mailserver betreibt, können Sie von Ihrem Netzbeauftragten im Institut oder bei den Postmastern des Rechenzentrums erfahren.

Automatische Spam- und Virenprüfung bei ein- und ausgehenden Mails

Ein- und ausgehende Mails werden vor der Auslieferung auf Viren geprüft. Mails, bei denen ein Virus erkannt wurde, werden automatisch in Quarantäne gelegt und nicht ausgeliefert. Weitere Informationen zu diesem Dienst finden Sie hier.

Außerdem werden Mails vor dem Zustellen mit einem SPAM-Index versehen, der beschreibt, ob es sich eventuell um SPAM handelt oder nicht. Anhand dieses Indexes kann der Benutzer auf seiner Mailanwendung einen Filter setzen, der als SPAM indizierte Mails ausfiltert. Wie dies geht, finden Sie hier.

Sie können die SPAM-Bewertung individuell mittels einer Webanwendung anpassen. Wie das geht, finden Sie hier.
 
Eingehende Verbindungswünsche von externen Mailservern werden mittels des Greylisting-Verfahrens analysiert, um das Spam-Volumen zu reduzieren. Eine detailiertere Beschreibung zu diesem Verfahren finden Sie hier.
 
Anmeldung

Um als Mitarbeiter den E-Mail Dienst zu beantragen füllen Sie bitte das Antragsformular #1 aus, zu finden unter Downloadportal für Formulare und senden Sie ihn per (Haus-)Post an die Benutzerverwaltung des RZ, Ludewig-Meyn-Str. 4, 24118 Kiel oder geben Sie ihn direkt im RZ ab (Hermann-Rodewald-Str. 3, Serviceraum oder Ludewig-Meyn-Str. 4, 1. Stock). Sie bekommen dann die notwendigen Anmeldedaten und weitere Informationen zu dem Dienst zugeschickt.

Studenten sind bei Immatrikulation dazu aufgefordert, ihre E-Mail Adresse über das Studinet-Portal zu aktivieren.

 

Verfügbarkeit

Es ist eine Service-Verfügbarkeit von 99.98% angestrebt. Sollte der Dienst trotzdem nicht erreichbar sein, dann schauen Sie auf die Serviceampel rechts, ob dementsprechend ein Problem bekannt ist.

Kontakt

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an die Hotline, hotline@rz.uni-kiel.de oder telefonisch (Mo-Fr. 9-16 Uhr) unter 880-5555.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Verantwortliche

Diese Liste der verantwortlichen Dienstbetreuer wird automatisch generiert.