Suchen Sitemap Kontakt Impressum
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Rechenzentrum CAU Kiel

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP

Ihr Mailprogramm kann optional statt POP3 das IMAP-Protokoll zur Kommunikation mit dem Mailserver verwenden. IMAP bietet mehrere Vorteile:

 

Zentrale Speicherung Ihrer Mails
Bei IMAP werden alle Ihre Mails auf dem Mailserver gespeichert. Sollte Ihr PC einmal einen Datenverlust erleiden, so sind die Mails immer noch vorhanden. Regelmäßige tägliche Backups sichern Ihre Daten und schützen so vor Datenverlust.
Nutzung Ihrer Mailbox von verschiedenen Standorten
Da IMAP die Mails zentral verwaltet, bekommen Sie immer den aktuellen Stand Ihrer Mailbox, egal ob von zu Hause, am Arbeitsplatz oder aus dem Internet-Cafe. Sollten Sie Ihre Mails in mehreren Ordnern organisieren und haben Sie diese Ordner auf dem IMAP-Server angelegt, so sind auch diese überall verfügbar.
Datentransfer zwischen ihrem PC und dem Server wird geringer
IMAP speichert die Mails standardmäßig nur auf dem Mailserver. Beim Abrufen der Mails werden Ihnen nur die Kopfzeilen (Betreff, Absender etc.) angezeigt. Erst wenn Sie eine Mail ausgewählt haben, wird sie auf Ihren PC übertragen.So sparen Sie z.B. die Übertragung unerwünschter Mails wie SPAM.

 

Einrichtung eines IMAP-Kontos

Um IMAP nutzen zu können müssen Sie in Ihrem Mailprogramm ein neues Konto anlegen und beim Typ des Mailservers IMAP statt POP angeben. Weitere Einzelheiten dazu entnehmen Sie bitte unseren Konfigurationsanweisungen zu den gängigen Mailprogrammen. Bestehende POP-Konten-Konfigurationen können bei den meisten Programmen nicht direkt auf IMAP umkonfiguriert werden. Achten Sie darauf, dass Sie nicht gleichzeitig über POP und IMAP die gleiche Mailbox abfragen, dies kann zu Fehlern führen.

Übertragung der lokalen Mailordner auf den Hermes-Server

Wenn Sie ein IMAP-Konto in Ihrem Mailprogramm eingerichtet haben können Sie lokal gespeicherte Mailordner auf den Hermes-Server übertragen, z.B. damit Sie die Mails in diesen Ordnern auch über die Webanwendung lesen können. Dazu müssen Sie in Ihrem Mailprogramm auf dem IMAP-Mailserver einen neuen Ordner anlegen. Nun können Sie Mails aus dem lokalen Ordner auswählen (manche Programme bieten über das Menü 'Bearbeiten' auch die Funktion 'Alle auswählen') und in den Ordner des IMAP-Kontos ziehen. Einige Mailprogramme erlauben es auch, den Ordner direkt auf das IMAP-Konto zu ziehen, in diesem Fall ersparen Sie sich das Anlegen eines neuen Ordners.

Eigenheiten einzelner Mailprogramme

Manche Mailprogramme haben nur eingeschränkte IMAP-Fähigkeiten, beispielsweise unterstützt Outlook nicht die Verwendung der Spezialordner Gelöschte Objekte, Gesendete Objekte und Entwürfe auf dem Mailserver. Diese Ordner werden von Outlook weiterhin lokal auf Ihrem PC gespeichert.

Es scheint Probleme bei dem Kopieren von lokalen Mails mit Eudora auf den Hermes-Server zu geben. Hierbei kann es helfen, die Mailboxen erst in eine andere Mailanwendung zu importieren (z.B. in Thunderbird/Mozilla) und von dort aus die Mails auf den Server zu transferieren. Danach sind sie dann wieder mit Eudora nutzbar.

Document Actions