Windows XP End of Life

Inhaltsverzeichnis

  • Problem
  • Handlungsbedarf
  • Varianten für Ablösung von XP
  • Ist der/Ihr Arbeitsplatz-PC betroffen?
  • Eignet sich der vorhandene XP-Arbeitsplatz-PC für eine Aktualisierung?
  • Hilfreiche Werkzeuge und Informationen
  • Lizenzrechtliches
  • Weitere Informationen
  • Ansprechpartner/Kontakt/Unterstützung

 

Problem

Am 8. April 2014 beendet Microsoft den Support für Windows XP und Office 2003 (Hersteller-Webseite dazu). Ab Anfang April wird der Hersteller für diese Produkte keine Sicherheitsupdates mehr herausgeben. Obwohl man von den Antivirus-Herstellern in der Regel auch danach noch aktuelle Virensignaturen erhält (Sophos versorgt XP mind. noch bis August 2015, sofern XP auf den Stand der Service-Packs 2/3 gebracht wurde), stellt das Support-Ende eine erhebliche Bedrohung der IT-Sicherheit (der einzelnen Arbeitsplätze und des gesamten Campusnetzes) dar. 

Handlungsbedarf

Einsetzer/Betreiber/Nutzer (insbes.) von Windows XP müssen zeitnah einen Wechsel auf sicherere Softwareplattformen (z.B. Windows 7/8) vollziehen.

Es kann einige wenige Konstellationen geben, in denen keine rasche Ablösung von XP möglich erscheint, z.B. in statischen Verknüpfungen von Experimentierhardware mit XP. Derartige Konstellationen müssen zumindest vom allgemeinen Netz der CAU abgetrennt werden. Bei diesbezüglichem Unterstützungsbedarf steht z.B. die RZ-Netzgruppe zur Verfügung.

Varianten für die Ablösung von XP

Hinsichtlich der Ablösung von XP gibt es zumindest die folgenden Varianten:

  • Aktualisierung des Betriebssystems auf dem vorhandenen PC
  • Erneuerung der Arbeitsplatz-Hardware (PC), einhergehend mit einem Wechsel auf eine sichere Version eines Betriebssystems
  • Wechsel auf ein betreuungsfreundlicheres und wartungsärmeres Konzept für IT-Arbeitsplätze, z.B. Umstieg auf die Nutzung von sog. Thin-Clients, die an zentrale       Terminalserver angeschlossen sind.
        Ein Wechsel dieser Art ist jedoch mit umfangreicheren Umstellungen verbunden, die nicht für einzelne PCs, sondern für ganze Bereiche wie z.B. Institute gedacht       sind.

  • Ist der/Ihr Arbeitsplatz-PC betroffen?

    Beim Login auf einem Windows XP Rechner wird Ihnen nunmehr ein Hinweis angezeigt, der auf das Support-Ende am 08.04.2014 hinweist:

    Supportende Windows XP Meldung

    Prüfen Sie (ggfs.), ob Sie Windows XP einsetzen. Dies kann z.B. erfolgen durch Aufruf einer (externen!)Webseite, die das installierte Betriebssystem anzeigt. Beispielhaft sei erwähnt:
     
    www.whatsmyos.com
    www.amirunningxp.com
     

    Eignet sich der vorhandene XP-Arbeitsplatz-PC für eine Aktualisierung?

    Prüfen Sie, ob Ihre aktuelle Computerhardware für den Einsatz eines aktuellen Windows Betriebssystems geeignet ist. Hierzu können Sie auf  Tools von Microsoft zurückgreifen:

    •  "Windows 7 Upgrade Advisor"
            http://windows.microsoft.com/de-de/windows/downloads/upgrade-advisor
    •  "Windows 8.1-Upgrade-Assistent"
            http://windows.microsoft.com/de-de/windows-8/upgrade-assistant-download-online-faq
     
    Systemanforderungen für neuere Windows-Versionen:


    Hilfreiche Werkzeuge und Informationen

    Basiert auf dem Microsoft-Tool     EasyTransfer
     

    Lizenzrechtliches

    Zur Nutzung von neueren Windowsversionen benötigen Sie eine Lizenz. Diese können Sie als Upgradeversion über/aus dem bestehenden Rahmenvertrag mit Microsoft beziehen. Ebenfalls möglich ist ein Lizenzerwerb direkt im Zusammenhang mit einer neuen Computerhardware, über einen Hardware-Rahmenvertrag der CAU zur Computerbeschaffung.

    Informationen dazu finden Sie unter:

     Microsoft Lizenzen
     Informationen zum Hardware-Rahmenvertrag schleswig-holsteinischer Hochschulen

    Weitere Informationen 

    Infos für Admins zum XP-End of Life (nur aus dem CAU-Netz erreichbar) 
            Supportende Windows 7: Januar 2020 (Stand März 2014)
            Supportende Windows 8/8.1: Januar 2023 (Stand März 2014) 
            Microsoft Support Lifecycle-Richtlinie-FAQ

     

    Ansprechpartner/Kontakt/Unterstützung

    Im Regelfall sollten Sie an die IT-Ansprechpartner Ihres Bereichs/Ihrer Einrichtung wenden.
    Kontakt im RZ: Steht Ihnen kein dezentraler IT-Ansprechpartner zur Verfügung, können Sie sich auch an die Mitarbeiter des Helpdesks des Rechenzentrums wenden,  die im Rahmen der verfügbaren Ressourcen versuchen werden, Sie bei einem Wechsel zu unterstützen.