CAU-Cloud - Sync & Share

Den Zugang zur Weboberfläche der CAU-Cloud finden Sie unter cloud.rz.uni-kiel.de.

Login und Übersicht der Web-Oberfläche

Login-Maske der CAU Cloud
Zum Zugang in die Webanwendung der CAU-Cloud melden Sie sich bitte mit Ihrer RZ-Kennung (su... oder sz...) an.

Eingabefenster eines Einmal-Passwortes
Sollten Sie in den Sicherheitseinstellungen die Verwendung eines Einmalpasswortes als zweiten Faktor eingerichtet haben, so werden Sie an dieser Stelle aufgefordert, dieses Einmalpasswort oder einen der Backup-Codes einzugeben. Dieser zweite Faktor ist optional und sorgt für eine deutlich erhöhte Sicherheit.

Vorschaubild der Nutzungsbedingungen
Bei der ersten Anmeldung müssen Sie den Nutzungsbedingungen zustimmen. Diese berufen sich sowohl auf die IT-Benutzerrahmenordnung als auch auf das Landesdatenschutzgesetz und die EU-Datenschutzgrundverordnung.

Übersicht der CAU-Cloud Weboberfläche
In der Weboberfläche finden Sie am oberen Rand links die Cloud-Anwendungen, mittig den Inhalt der Anwendung, in diesem Fall einen Dateibaum und oben rechts das Einstellungs-Menü.

Bearbeitung von Dokumenten in der Web-Oberfläche

Dateien und Ordner anlegen
Über das "+" am oberen Rand des Dateibaumes können Sie Dateien und Ordner anlegen. Einfache Textdateien können direkt im Dateibaum editiert werden, gängige Office-Formate lassen sich mit den Web-Anwendungen von OnlyOffice bearbeiten.

Vorschau des der Webanwendung Onlyoffice am Beispiel eines Word-Dokuments.
OnlyOffice bietet ein web-basierte Anwendungen zur Bearbeitung von Office-Dokumenten, sowohl allein als auch kollaborativ gleichzeitig mit anderen.

Teilen von Inhalten

Das Kontext-menü des Dateibaumes
Im Dateibaum finden Sie außerdem sowohl das Menü zum Teilen von Inhalten, sowie das Kontextmenü, über dass Sie Dateien und Ordner umbenennen, verschieben, herunterladen oder löschen können. Außerdem gelangen Sie hier in die Detail-Seitenleiste, über die noch weitere Funktionen erreichbar sind.

Das Teilen-Menü erlaubt alle Einstellungen für geteilte Inhalte.
Im Teilen-Dialog können Sie im Textfeld den Namen einer Nutzerin eingeben, mit der Sie den Inhalt teilen möchten, nach einigen Sekunden werden NutzerInnen vorgeschlagen, die zu Ihrer Eingabe passen. Sie können auch die E-Mail-Adresse einer unbekannten Nutzerin eingeben, diese wird dann eine Mail mit einem Link erhalten, über den sie auf die Inhalte zugreifen kann.

Teilen-Dialog mit Optionen
Im Teilen-Dialog können den Nutzerinnen wahlweise schreibende Zugriffsrechte erteilt werden, oder aber ein Ablaufdatum für einen geteilten Inhalt definiert werden. Beim Teilen per E-Mail kann ein Passwort definiert werden, dass die externe Nutzerin dann eingeben muss, um auf die Daten zugreifen zu können. Dieses Passwort müssen Sie der Nutzerin auf einem anderen Weg mitteilen.

Das Passwort muss den Passwortrichtlinien des Rechenzentrums genügen und mindestens 9 Zeichen enthalten, davon mindestens je eines aus den Kategorien Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.

Dialog für das Teilen über einen öffentlichen Datei-Link
Die CAU-Cloud bietet neben der Möglichkeit zum Teilen von Daten mit Nutzerinnen der CAU-Cloud sowie mit externen Teinehmern per E-Mail, sie haben außerdem die Möglichkeit, einen Link zu erzeugen, der auf die Inhalte Zeigt. Wie auch beim Teilen per E-Mail können Sie für diesen Link ein Ablaufdatum und ein Passwort definieren. Diesen Link können Sie dann auf beliebigem Wege mit Ihrer Kooperationspartnerin teilen.

Das Passwort muss den Passwortrichtlinien des Rechenzentrums genügen und mindestens 9 Zeichen enthalten, davon mindestens je eines aus den Kategorien Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.

Gelöschte Dokumente und Versionskontrolle

Menüoption
Wer arbeitet, macht Fehler, davon ist niemand ausgenommen. Da ein Datenverlust immer ärgerlich ist, werden Die Daten der CAU-Cloud vom Rechenzentrum täglich gesichert und für 60 Tage aufbewahrt. Unabhängig davon bietet die CAU-Cloud die Möglichkeit, versehentlich gelöschte Dateien unkompliziert über das Web-Interface wiederherzustellen. Sie finden unten Links im Dateibaum eine Option "Gelöschte Dateien", darüber lassen sich Dateien für 7 Tage von der Nutzerin wiederherstellen, die versehentlich gelöscht wurden.

Das Versions-Menü in den Datei-Details
Natürlich muss es nicht immer ein vollständiger Datenverlust sein, auch eine versehentliche Änderung in einem Dokument kann schnell viele Stunden Arbeit kosten. Daher bietet die CAU-Cloud neben den Gelöschten Dokumenten auch noch eine Versionshistorie der Dateien der letzten 7 Tage an, in der geänderte Dokumente vorgehalten sind. Über die Datei-Details gelangen Sie ins Versionen-Menü und haben dort eine Übersicht über alle vorgehaltenen Datei-Versionen. Mit einem Klick lässt sich die alte Version wiederherstellen. Achtung: Dabei wird die vorhandene Datei überschrieben! Wenn Sie also beide Versionen gleichzeitig behalten wollen, machen Sie vorher also sicherheitshalber eine Kopie der Datei. Sie können allerdings auch wieder zur letzten Dateiversion zurückkehren.