Stellungnahme zur Nutzung von Studien-Apps, die nicht von der CAU betrieben werden

15.11.2016

Wir geben aus gegebenem Anlass Hinweise zu Studien-Appsfolgende Hinweise zu Studien-Apps:

  • Keine Kooperation mit der CAU

    Es gibt derzeit keine Kooperation zwischen der CAU und den Betreibern von Studien-Apps wie z.B. UniNow. Teile dieser Apps (z.B. Prüfungs- und/oder Notenverwaltung) greifen auf CAU-Systeme zu. Dabei nutzen sie keine offiziellen Schnittstellen. Die CAU kann somit die ordnungsgemäße Funktion der Apps nicht gewährleisten.

  • Information der Studien-Apps sind im Zweifel nicht verbindlich

    Einige Studien-Apps ermöglichen den Nutzerinnen und Nutzern über die App-Oberfläche Buchungen vorzunehmen (z.B. Bücherverlängerung, An-/Abmeldung zu/von Prüfungen). Das RZ kann nicht garantieren, dass die dabei zustande kommenden Interaktionen mit den CAU-Systemen zum Erfolg führen.

    Das RZ weist daher alle Studierenden der CAU darauf hin, dass verbindliche Auskünfte zu Studienangelegenheiten nur über die von der CAU zur Verfügung gestellten Dienste eingeholt werden können.

  • Empfehlung bei Nutzung der Studien-App UniNow: Update und Neues Passwort

    Studien-Apps nutzen zur Abfrage von Informationen Zugangsdaten, die die Nutzerinnen und Nutzer über die entsprechende App-Oberfläche eingeben müssen. Die Betreiber solcher Apps können damit vollen Zugang zu weiteren personenbezogenen Daten erhalten, darunter Name, Heimatanschrift, Geburtsdatum und -ort, Studiengang,  Fachsemester und Matrikelnummer.

    In einer Stellungnahme vom 27. Oktober 2016 hat die UniNow GmbH bekanntgegeben, dass die von den Nutzerinnen und Nutzern eingegebenen Zugangsdaten künftig auf den mobilen Endgeräten verbleiben und nicht an die UniNow-Server übermittelt werden.

    Das RZ rät daher allen Studierenden, die die App in der Vergangenheit genutzt haben, umgehend auf das aktuelle Update der App umzusteigen und die Passwörter zu den CAU-Systemen zu wechseln.