Hochleistungsrechner Nord (HLRN)

no/neinStudierende yes/jaBeschäftigte yes/jaEinrichtungen no/neinstud. Gruppen

HLRN-II

Racks der beiden HLRN-III-Systeme. Links: Gottfried, rechts: Konrad.
[Fotos: Zuse-Institut Berlin und LUIS, Leibniz Universität Hannover]  

Für sehr rechenzeit- und speicherintensive Berechnungen steht den Mitarbeitern der Universität Kiel im Rahmen des Norddeutschen Verbundes für Hoch- und Höchstleistungsrechnen auch der Hochleistungsrechner Nord (HLRN) zur Verfügung. Der HLRN-Verbund besteht seit 2001 und ist ein Gemeinschaftsprojekt der sieben norddeutschen Bundesländer Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Das derzeitige HLRN-III besteht aus zwei Komplexen angesiedelt am Konrad-Zuse Zentrum in Berlin (ZIB) und an der Leibniz Universtität Hannover IT Services (LUIS). Beide Standorte sind mit einer dedizierten optischen 10 Gbit/s-Netzwerkverbindung (HLRN-Link) verbunden, d.h. beide Komplexe lassen sich als ein System nutzen. Das Gesamtsystem umfasst rund 87.500 Rechenkerne und liefert eine Spitzenleistung von 2,7 PFlops/s.


 

Hardware

In der 2. Ausbaustufe verfügt das HLRN jetzt über ein Cray XC30/XC40 Hochleistungsrechnersystem, bestehend jeweils aus einer MPP-Komponente für "Massively Parallel Processing". In Hannover gibt es zusätzlich eine SMP-Komponente für "Symmetric Multiprocessing", die es erlaubt Rechnungen mit großem Speicher und hohem I/O durchzuführen.

MPP-Komponente

  • 4 Cray XC30 Racks ausgestattet mit Intel Xeon IvyBridge Prozessoren
  • Plus 6 (ZIB) bzw. 5 (LUIS) zusätzliche Cray XC40 Racks ausgestattet mit Intel Xeon Haswell Prozessoren
  • Details zu den Rechenknoten:
    • Pro Knoten jeweils zwei 12-core CPU Sockets mit insgesamt 64GB RAM
    • 744 Intel Xeon IvyBridge Rechenknoten (Berlin)
    • 744 Intel Xeon IvyBridge Rechenknoten (Hannover)
    • 1128 Intel Xeon Haswell Rechenknoten (Berlin)
    • 936 Intel Xeon Haswell Rechenknoten (Hannover)
  • Gesamter Speicher: 117 TB (Berlin), 105 TB (Hannover)
  • Von Cray wird ein Aries Netzwerk mit Dragonfly Topologie für die Interprozess-Kommunikation und Filesystem-I/O bereitgestellt

 

SMP-Komponente (nur in Hannover)

  • Insgesamt 64 MEGWARE Rechenknoten ausgestattet mit Intel Xeon Prozessoren
  • 32 SMP2 Knoten mit 4 Intel Xeon 10-core IvyBridge Prozessoren, 512GB RAM und 21TB lokaler Plattenplatz
  • 32 SMP1 Knoten mit 4 Intel Xeon 8-core SandyBridge Prozessoren und 256 GB RAM und 10TB lokaler Plattenplatz
  • SMP1 und SMP2 verfügen jeweils über 2 Infiniband FDR Ports
  • SMP1 enthält zusätzlich noch 10 Knoten mit NVidia K40 Graphikkarten

 

Rechnerzugang

Die Beantragung einer Benutzerkennung für den HLRN-Rechner erfolgt über ein Web-Interface und kann zu jedem Zeitpunkt erfolgen.

Software

Eine detaillierte Auflistung aller auf dem HLRN-System verfügbaren Softwareprodukte findet man auf den Softwareseiten des HLRN. Die Verwendung einiger Softwarepakete ist jedoch an bestimmte Lizenzbedingungen gebunden.


Ansprechpartner an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Falls Sie Interesse an der Nutzung des Hochleistungsrechners Nord haben, stehen Ihnen folgende Mitarbeiter des Rechenzentrums für weitere Informationen zur Verfügung: