Campuskopierer als Drucker unter MacOS X

Diese Informationen gelten für die neuen Campuskopierer, deren Rollout ab Dezember 2021 statt findet.
Die Informationen zu den bisherigen Kopierern finden Sie in den Informationen zu den bisherigen Campuskopierern
Die Multifunktionsdrucker der Fa. Ricoh werden durch das Gebäudemanagement verwaltet. 
Dort finden Sie auch Informationen, Hinweise und Anleitungen zum Umgang mit den Druckern sowie den Abrechnungscodes.

 

Die folgende Anleitung richtet sich nur an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Kopierer auf dem Campus als Drucker unter MacOS X nutzen möchten.

ACHTUNG: Bitte stellen Sie sicher, dass die Uhrzeit Ihres Computers korrekt ist. Anderenfalls wird der Authentifizierungsvorgang erfolglos bleiben. Als Zeitserver steht im Campusnetz zur Verfügung "ts2.rz.uni-kiel.de" (Hinweise zur Zeitsynchronisierung)
 

Einrichtung der Druckertreiber

Vor der Einrichtung des Druckers, müssen die benötigten Treiber installiert werden.

Laden Sie sich zunächst die vom Dienstleister empfohlenen Treiber herunter.

Öffnen sie die .dmg-Datei und die sich darin befindliche Installationsdatei und folgen sie den Installationsanweisungen.

Einrichtung der Drucker

Öffnen sie die Systemeinstellungen und klicken sie auf Drucker & Scanner.
D0_Systemeinstellungen.gif

 

Klicken sie nun auf Hinzufügen (+).

Sie benötigen nun die Erweiterten Einstellungen als Option (Zahnrad-Symbol). Falls dieses Symbol noch nicht vorhanden ist, öffnen Sie in dem neuen Fenster nun durch einen rechtsklick auf die Symbolleiste das Anpassungsmenü und ziehen sie die das Erweitert-Symbol in die Symbolleiste neben das Windows-Drucker-Symbol.

D3_Symbolleise anpassen.png 

D4_Erweitert hinzugefuegt.gif

Unter Erweitert kann nun die Einrichtung vollzogen werden.

Setzen sie dort folgende Einstellungen: 

  • Typ: Windows printer via spoolss
  • Gerät: anderes Gerät
  • URL: smb://campusprint.uni-kiel.de/campusprint_color_ps

 

Add SMB Campusprinter

Als Name wählen sie einen beliebigen Namen, beispielsweise Campusprint MFCs

Die Treiber müssen über Software auswählen auf RICOH IM C4500 PS gesetzt werden.

Nach erfolgreicher Einrichtung, wird der Drucker im Druckereinstellungsfenster aufgelistet.

Passwort Abfrage bei erster Nutzung

Wenn Sie den Drucker das erste mal benutzen, wird das Betriebssystem merken, dass ein Kennwort abgefragt wird und Sie danach fragen. Geben Sie dann die RZ-Kennung ein, unter die Druckaufträge abgerechnet werden. Diese Kennung muss also einem Abrechnungscode zugewiesen sein. Das Kennwort ist das Kontopasswort, das immer im Active Directory benutzt wird. 

Passwortabfrage

Wenn Sie den Haken bei 'Passwort im Schlüsselbund speichern' setzen, wird das Kennwort in der 'Schlüsselbundverwaltung' von MacOS gespeichert. Denken Sie daran, bei einer Änderung des Kontopasswortes auch hier dann das Passwort zu aktualisieren!

Druckeroptionen konfigurieren

Damit beim Druck auch mögliche Druckoptionen wie die Funktionen des Finishers angeboten werden, empfieht der Dienstleister folgende Einstellungen einmalig vorzunehmen:

Gehen Sie dazu in 'Optionen und Füllstände':

Drucker konfigurieren über Optionen und Füllstände

Ricoh empfiehlt, die folgenden Optionen zu setzen:

  • Optionales Magazin: Untere Papiermagazine
  • Großraummagazin: Installiert
  • Finisher: Finisher SR3260
  • PostScript: Adobe Postscript

 

Empfohlene Optionen

 

Hinweise zum Erstellen von Druckaufträgen / Farbwahl der Druckaufträge

Bei der Abgabe von Druckaufträgen ist zu beachten, dass angegeben werden muss, ob der Druck in Farbe oder in Schwarzweiß vorgenommen werden soll.
 
Die Auswahl zu Farbe oder Schwarz/Weiß finden Sie in den Druckeroptionen in der Optionengruppe 'Einfach':
 
MacOS Auswahl Farbe / Schwarzweiss in Optionen
 
(Sie können den Druck in Schwarz/Weiß auch nachträglich am Gerät erzwingen, siehe unten.)
 
Die Optionen des Finishers finden Sie in der Optionengruppe 'Finishing':
 
MacOS Optionen Finisher
 

Hinweis zur Kontrolle von Schwarz/Weiß-Druck am Kopierer

Vor einer Freigabe eines Druckjobs am Gerät sollten Sie direkt vor Ort im Display überprüfen, ob der Ausdruck auch wirklich in der von Ihnen gewünschten Art erfolgt. So ist durchaus möglich, dass ein Druck in Farbe erfolgt, obwohl er in eine Schwarz-Weiß-Queue geschickt wurde, wenn die Druckdatei entsprechend erzeugt wurde. Da ein Farbdruck höhere Kosten verursacht, sollten Sie dies vor dem Ausdruck am Gerät kontrollieren.

Sie haben auch die Möglichkeit, einen Ausdruck in Graustufen am Kopierer zu erzwingen:

Monochrom erzwringen