Microsoft Exchange

no/neinStudierende yes/jaBeschäftigte yes/jaEinrichtungen no/neinstud. Gruppen

 

Microsoft Exchange ist ein Mailsystem mit Groupware-Funktionalität. Benutzer, die ein Exchange-Mailkonto besitzen, können mit anderen Exchange-Teilnehmern Gruppenaddressbücher und Gruppenkalender nutzen.

Standardmäßig bieten wir den Einrichtungen und Mitarbeitern der Universität die Möglichkeit, ihre Postfächer auf dem Hermes-Cluster (imap.mail.uni-kiel.de/pop3.uni-kiel.de) hosten zu lassen.

Alternativ können Institute und Mitarbeiter einen Antrag stellen, Ihre Postfächer auf dem Exchange-Cluster hosten zu lassen, um die Groupware-Funktionalitäten mit Produkten der Firma Microsoft zu nutzen. Bitte beachten Sie, dass die Groupwarefunktionen nur innerhalb des Exchange-Dienstes verfügbar sind. Freigaben (Postfächer, Postfachordner oder Kalender) sind nur innerhalb des Exchange möglich, insbesondere gibt es keine Anbindung der Kalenderfunktionen der CAU-Cloud an den Exchange und umgekehrt.

Das Produkt "Microsoft Exchange" ist in letzter Zeit wiederholt durch kritische Sicherheitslücken [Hafnium, ProxyShell, ProxyNotShell] negativ aufgefallen. Dies geht soweit, dass Microsoft die eigentlich für 2022 anstehende Veröffentlichung einer neuen Version mit entsprechender Begründung komplett gestrichen hat. Microsoft verweist bei solchen Gelegenheiten regelmäßig darauf, dass die Probleme in Exchange Online deutlich schneller behoben werden oder sich dort nicht auswirken. Die Zukunft des Exchange-Betriebs jenseits von 2025 sehen wir daher als daher mit deutlichen Unsicherheiten versehen an.
Das RZ bietet Groupware-Funktionalität wie geteilte Kalender und Adressbücher auch im Rahmen der CAU-Cloud an. Sofern nicht in der Arbeitsgruppe bereits ausschließlich Exchange genutzt wird, ist die Nutzung der Alternativen mindestens anzuraten. Mit der Nutzung des Exchange geht eine starke Bindung an Produkte eines einzelnen Herstellers einher, die oft nur noch schwer aufgelöst werden kann.

Die Nutzung von Outlook setzt eine Lizenz von Microsoft Outlook bzw. Microsoft Office voraus, die Nutzung des Exchange-Dienstes zusätzlich weitere Lizenzen auf Serverseite. Ein webbasierter und funktionell weitgehend mit Outlook übereinstimmender Zugriff kann auch über die Webanwendung OWA erfolgen.

Leistung des Dienstes

  • Zentrale Speicherung von E-Mails, Terminen und Adressbüchern für das Produkt Microsoft Outlook.
  • Zugriff auf die E-Mails über die properitäre Exchange-Schnittstelle von Outlook und (eingeschränkt) über das Protokoll IMAP.
  • Versand von E-Mails über die Protokolle SMTP ,SMTPS und das direkte Zustellen zu anderen Exchange-Mailboxen.
  • Benutzerdefinierte Filterung von E-Mails.
  • Zugriffssteuerung (Freigabe) von Mailboxen und Kalendern für andere Exchange Benutzer.
  • Der Zugriff erfolgt über Microsoft Outlook bzw. über den Webdienst Microsoft Outlook Web Access (OWA).

Besonderheiten und Einschränkungen

  1. Der Zugriff auf ein Exchange Konto erfolgt über Outlook. Ein Zugriff mit anderen Programmen ist in der Regel nur eingeschränkt möglich.
  2. Der Support von Outlook erfolgt generell über die IT-Beauftragten der jeweiligen Institute.
  3. Die Kapazität des Exchange-Servers ist begrenzt, daher haben Mailboxen auf dem Server eine Quota, d.h. sind größenbeschränkt.
  4. Der Benutzer kann gelöschte Daten der letzten 30 Tage selbst über Outlook-eigene Funktionen wiederherstellen

Lizenzen

Für die Benutzung vom Exchange ist für jede Mailbox eine sogenannte "Exchange Standard User CAL" sowie eine Server Access License notwendig. Für Mitarbeiter der CAU sind diese im Rahmenvertrag mit Microsoft enthalten. Die genauen Lizenzbestimmungen entnehmen sie bitte der folgenden Webseite.

Nutzung von Microsoft Volumenlizenzverträgen durch die CAU

Sofern die obigen Lizenzbestimmungen nicht zutreffen ist für die Benutzung vom Exchange ist für jede Mailbox eine sogenannte "Exchange Standard User CAL" sowie eine Server Access License notwendig. Sofern Sie nicht bereits diese Lizenzen erworben haben können diese über die Select Vertrag mit der Firma Asknet erworben werden. Ein Nachweis über die erworbene Lizenz ist in Kopie an das Rechenzentrum, zu Händen Herrn Kühnel, zu schicken.

http://cau.asknet.de -> Microsoft Select Plus Institute -> Windows Server CAL

http://cau.asknet.de -> Microsoft Select Plus Institute -> Exchange Standard CAL

Zugang zum Exchange-Dienst der CAU

Konfiguration des Zugangs zu Exchange

Verfügbarkeit

Es ist eine Service-Verfügbarkeit von 99.98% angestrebt. Sollte der Dienst trotzdem nicht erreichbar sein, dann schauen Sie auf die Serviceampel rechts, ob dementsprechend ein Problem bekannt ist.

Servicezeiten

Störungsmeldungen werden rund um die Uhr über das Hotlineformular entgegengenommen.

Kontakt

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an die Hotline, hotline@rz.uni-kiel.de oder telefonisch (Mo-Fr. 9-16 Uhr) unter 880-5555.

Anmeldung

Um als Mitarbeiter den Exchange-Dienst zu beantragen füllen Sie bitte das Antragsformular #1 aus, zu finden unter Downloadportal für Formulare und senden Sie ihn per (Haus-)Post an die Benutzerverwaltung des RZ, Ludewig-Meyn-Str. 4, 24118 Kiel oder geben Sie ihn direkt im RZ ab (Hermann-Rodewald-Str. 3, Serviceraum oder Ludewig-Meyn-Str. 4, 1. Stock). Fügen Sie bitte ein das Formular die Notiz hinzu, dass Sie E-Mail auf Exchange haben möchten.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

 

Verantwortliche

Diese Liste der verantwortlichen Dienstbetreuer wird automatisch generiert.